Official site. BESTPREIS-GARANTIE
WARUM SOLLTEN SIE UNS WAEHLEN
  • Bestpreis-Garantie
  • Keine Anzahlung erforderlich
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine versteckten Kosten
  • Zusätzliche Vorteile
Kretische Natur

Kretische Natur

Wilde Flora & Fauna

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie reich die Artenvielfalt Kretas ist, muss man betonen, dass Kreta fast so viele Arten und Unterarten von Pflanzen (um 1750) hat wie ganz Großbritannien (1450), selbst wenn es sich um eine 35-mal kleinere Insel handelt . Diese Vielfalt spiegelt sich nicht nur in der Gesamtzahl der Arten wider, sondern auch in der Anzahl der endemischen Arten, die nur auf Kreta und nirgendwo sonst auf der Welt wachsen.
Auf Kreta gibt es etwa 160 endemische Arten und Unterarten, was bedeutet, dass 9 % der Pflanzenarten auf Kreta nirgendwo sonst auf der Welt existiert. Erstaunlicherweise hat sich die kretische Flora so angepasst, dass sie menschlichen Eingriffen und insbesondere der freien Beweidung durch Tiere, die auf Kreta seit Jahrtausenden traditionell praktiziert wird, widersteht. Die Pflanzen haben zu ihrem Schutz Dornen oder einen bitteren und schlechten Geschmack entwickelt. Die charakteristischsten Pflanzen der Insel sind die aromatischen Kräuter, die hier gedeihen. Aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle werden sie als Zutaten in der Küche, bei der Zubereitung von Tees und als Arzneimittel verwendet. Einige davon sind wilder Thymian, Salbei, Oregano, Bergtee und wilder Majoran.

Naturlandschaften

Chania wird durch das Lefka Ori Gebirge in zwei völlig unterschiedliche Naturlandschaften aufgeteilt. Die Küstenzone, mit 415 km langen Stränden, ist reicher und dichter besiedelt. Der andere Teil ist ein dünn besiedeltes inneres Gebiet und gilt als einer der authentischsten Teile Kretas.

Die Natur erforschen

Tag für Tag erkunden immer mehr Wanderer das Innere zu Fuß, per Jeep, Pferd oder Fahrrad. In Orten wie Vamos, Milia, Keramia, Kasteli, Askifou und Spilia kann man das kretische „einfache und natürliche Leben“ genießen, mit einem Glas Wein oder Tsikoudia und einer schmackhaften Auswahl an biologischen Naturprodukten. In Chania gibt es fast 60 Schluchten. Eine der bekanntesten ist die Samaria-Schlucht, die im Jahr 1962 zu einem Naturschutzgebiet erklärt wurde. Mit einer Länge von 16 km ist sie die größte Schlucht in Europa. Die Schlucht beherbergt seltene Arten von Flora und Fauna, wie die kretische Wildziege (Kri-kri, wie die Einheimischen sie nennen) sowie seltene Arten von Adlern und Wildvögeln, die alle durch internationale Abkommen geschützt sind.

FOLGEN SIE UNS